ELTERN-UND ERZIEHUNGSBERATUNG

Die Erziehungsberatung von Eltern mit "Problemkindern" ist ein fester Bestandteil der Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche. Während jede Kindertherapie grundsätzlich von Elterngesprächen (bzw. Gesprächen mit den engsten Bezugspersonen) begleitet wird, wägen wir bei der Therapie von Jugendlichen ab, ob und welchem Umfang die Eltern in ein Therapiegespräch involviert werden sollten. In manchen Fällen wird die Elternberatung die Therapie einfach begleiten, in anderen stellt sie eine eigenständige Maßnahme dar.

Die Elterngespräche sind immer hilfreich, wenn es gilt, im Familienalltag auftretende Probleme zwischen Eltern und Kindern zu vermeiden oder für alle Seiten zufrieden stellend zu lösen.

Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

WICHTIGE THEMEN

Bestimmte Themen begegnen Ihnen in Ihren Familien und uns, in unserem Therapiealltag, immer wieder. Diese - aber natürlich auch andere, Ihnen auf dem Herzen liegende - Themen bieten wir standardmäßig in unseren Beratungsgesprächen an. Dazu gehören:

  • BERATUNG IM UMGANG MIT DEM KIND/ DEN KINDERN (z.B. wie fördere ich mein Kind am besten in seiner Entwicklung)
  • LÖSUNG VON AKUTEN ERZIEHUNGSPROBLEMEN (z.B. angemessen Grenzen setzen, führen, loben, Konflikte bewältigen)
  • INFORMATION ÜBER PSYCHISCHE PROBLEME DES BETROFFENEN KINDES und positiv unterstützendes und verstärkendes Erziehungsverhalten
  • EMOTIONALE ENTLASTUNG UND UNTERSTÜTZUNG DER ELTERN (z.B. welche Regeln, Strukturen, Rituale tragen zu einem gelingenden Familienalltag bei)
  • TRAINING ZUR STRESSBEWÄLTIGUNG
  • UNTERSTÜTZUNG BEIM AUFBAU EINER POSITIVEN ELTERN-KIND-KOMMUNIKATION (z.B. wie gestalte ich die Beziehung zu meinem Kind positiv)
  • VORBEREITUNG AUF ZUKÜNFTIGE PROBLEMSITUATIONEN UND DEREN LÖSUNG (z.B. wie verhalte ich mich bei Provokationen, wenn ich wütend bin)